Telefon für schwerhörige Menschen

Wer nicht mehr so gut hört, für den ist das Telefonieren oft problematisch. Normale Telefone entwickeln nur dann ausreichend Lautstärke, wenn sie dicht an die Ohrmuschel gepresst werden, was für Hörgeräteträger aber oft nicht möglich ist. Auch die Freisprechfunktion zu nutzen, die deutlich mehr Lautstärke erzeugt, ist in vielen Situationen keine ideale Lösung. Wer möchte schon, dass alle Umstehenden das eigene Telefonat mitverfolgen können? Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, wie das Telefonieren mit und ohne Hörgeräte gelingen kann.

Telefonieren mit Bluetooth

Viele Hörgeräte besitzen mittlerweile eine Bluetooth-Schnittstelle. Das ist unter anderem auch beim Telefonieren außerordentlich hilfreich, denn fast jedes Mobiltelefon und auch viele schnurlose Funktelefone verfügen über diese Technik. Mit Bluetooth wird das Telefongespräch simultan an beide Hörgeräte übertragen. Sie hören also ganz entspannt mit beiden Ohren gleichzeitig.

Die Hörgeräte einiger Hersteller empfangen das Bluetooth-Signal direkt, für andere benötigen Sie ein Zusatzgerät, einen sogenannten Streamer. Sie können ihn sich bequem umhängen, da er klein und leicht ist. Der Streamer empfängt die Signale des Telefons und leitet sie an Ihr Hörsystem weiter. Da er auch über ein Mikrofonsystem verfügt, können Sie bequem freihändig telefonieren. Ihr Hörsystem wird so zur komfortablen Freisprecheinrichtung, mit der Sie z.B. beim Autofahren problemlos telefonieren können.

Doch Bluetooth besitzt noch weitere Vorteile. Mithilfe dieser Technologie erreicht Sie das Klingeln des Telefons direkt in Ihren Hörgeräten. Während des Telefonierens dämpft Ihr Hörsystem auf Wunsch die Umgebungsgeräusche, sodass Sie Ihren Gesprächspartner auch bei Umgebungslärm klar und deutlich verstehen können.

 

Frau mit Smartphone

Schwerhörigen- und Seniorentelefone

Diese Telefone sind speziell auf die Bedürfnisse von Schwerhörigen und Senioren zugeschnitten. Sie verfügen über einen integrierten Hörverstärker und können stufenlos von leise bis „richtig laut“ eingestellt werden. Damit Sie keinen Anruf mehr verpassen, signalisieren sie eingehende Anrufe über einen sehr lauten Klingelton und ein helles Blitzlicht oder einen Vibrationsalarm.

Zusätzlich verfügen viele Modelle über eine getrennte Hoch- und Tieftonregelung. Damit können Sie die hohen oder tiefen Frequenzen unabhängig voneinander einstellen und somit gezielt verstärken.

Mit Schwerhörigen-Telefonen telefonieren Sie aber auch bequem mit Ihrem Hörgerät. Mithilfe der integrierten Induktionsspule schicken Sie das Gespräch via T-Stellung direkt an Ihre Hörgeräte. Noch komfortabler sind Telefone, die das Telefonsignal per Funk direkt in Ihr Hörsystem übertragen. Dadurch hören Sie das Telefonat mit deutlich weniger Höranstrengung in beiden Ohren gleichzeitig und brauchen den Hörer nicht an das Mikrofon Ihres Hörsystems zu halten.

 

Wir beraten Sie gerne! Kommen Sie einfach in einer unserer Filialen vorbei!

 

 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook!