Tegtmeier Hörakustik jetzt auch in Köln - neue Filiale eröffnet im Kölner Zentrum

Pressemitteilung

Köln, 9. März 2015 – In Köln eröffnet am 14. März 2015 eine neue Filiale des traditionsreichen Bonner Hörakustik-Unternehmens, das dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert. Mit dem schicken und hochmodern ausgestatteten Ladenlokal in der Breiten Straße 21 möchte Tegtmeier Hörakustik nun auch bei den Kölner Bürgern punkten. 

Im Herzen der Stadt am Rhein

Der Fachbetrieb setzt in Köln wie an seinen dreizehn anderen Standorten auf eine hohe Beratungsqualität und bietet umfangreiche Dienstleistungen aus den Bereichen Hörgeräte, Tinnitusbehandlung und Gehörschutz an. „Köln ist schon länger einer unserer Wunschstandorte“, sagt Firmenchef Klaus Stasch, „und mit der tollen Lage in der Breiten Straße sind wir mehr als glücklich.“ Die neue Filiale befindet sich in der Fußgängerzone gegenüber vom Haupteingang der WDR-Arkaden. Der Dom und die großen Einkaufsmeilen der Stadt sind nur wenige Gehminuten entfernt. Parkmöglichkeiten finden sich direkt um die Ecke im Parkhaus Opern-Passage.

Barrierefrei und mit neuester Technik

"Wir haben kräftig investiert", erzählt Klaus Stasch, "und keine Mühen gescheut, um eine optimale Umgebung für unsere Kunden zu schaffen." Dafür gestaltete das Unternehmen zunächst den Eingangsbereich komplett neu, um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Zwei schallisolierte Anpasskabinen und die Anschaffung hochmoderner Messtechnik ermöglichen Hörgeräteanpassungen auf hohem Niveau. Tegtmeier Hörakustik bietet, übrigens auch an seinen anderen Standorten, Anpassungen mit dem innovativen Verfahren der Perzentilanalyse an. "Die Geräte, die wir für die Perzentilanalyse benötigen, sind in der Anschaffung sehr kostspielig", erläutert Klaus Stasch, "aber der Nutzen für unsere Kunden ist einfach überzeugend. Es ist erstaunlich, wie sehr sich das Sprachverstehen damit oftmals noch verbessern lässt."

Hohe Qualität durch Perzentilanalyse

Die Qualität der Hörgeräteanpassung ist entscheidend dafür, wie gut die Betroffenen später im Alltag mit ihrem Hörsystem zurechtkommen. „Durch die neuen Möglichkeiten der Perzentilanalyse können wir die Hörgeräte noch einmal deutlich präziser an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen“, so der Firmenchef. Die Perzentilanalyse beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Bisher bieten allerdings erst wenige Hörakustiker dieses fortschrittliche Verfahren an. Die Messung erfolgt in-situ, also direkt vor dem Trommelfell. Das ermöglicht es, die individuellen Eigenschaften des jeweiligen Ohrs zu berücksichtigen. Außerdem wird mit den normalen Trageeinstellungen des Hörgeräts gemessen, was ein deutlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren ist. Während der Anpassung, die übrigens keine aktive Mitarbeit erfordert, können die Ergebnisse live mitverfolgt werden.

Interessierte haben nun in Köln die Möglichkeit, die Vorteile der Perzentilanalyse für sich zu entdecken. Auch wer andernorts angepasste Hörgeräte trägt, kann diese in der neuen Tegtmeier Hörakustik-Filiale kostenlos feinjustieren lassen. Tegtmeier Hörakustik lädt am Samstag, 14. März, zur Eröffnungsfeier ein.

 

Blick auf Köln

 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook!